Bild Kopfzeile

Bild Kopfzeile

Der Förderkreis St. Marien

 

Der Erhalt der historischen Salzkirche St. Marien in Bad Sooden ist Ziel des Förderkreises St. Marien, der sich im Sommer 2008 gründete.
In Zeiten immer knapper werdender finanzieller Mittel rief die Landeskirche von Kurhessen-Waldeck bereits Anfang der 2000er Jahre die Kirchengemeinden dazu auf, auf regionaler Ebene ehrenamtlich und gemeinschaftlich tätig zu werden, um die Gotteshäuser als religiöse und kulturelle Mittelpunkte des kommunalen Lebens erhalten zu können.

Vorsitzende des Förderkreises ist seit 2008 Frau Gisela Wand. Mit ihr gestalten heute die Vorstandsarbeit Herr W. von Rechenberg und Frau U. Grunewald.
Ziel des Förderkreises ist der Erhalt der historischen Salzkirche als religiöser und kultureller Mittelpunkt im Stadtgeschehen.
Die St. Marienkirche hat heute nicht nur ihren Bezug zur Tradition der Stadt als ehemaligem Salzwerk, sondern ist bedeutender Anziehungspunkt für viele Gäste und Kurende, die sich in Bad Sooden-Allendorf aufhalten. Viele Menschen, die Ruhe und Besinnung suchen, Trost brauchen oder einmal danken möchten, besuchen die Kirche St. Marien im Herzen von Bad Sooden.
Dem Förderkreis gehören zurzeit 45 Mitglieder an, die in vielfältiger Weise helfen, Spenden und Zuschüsse zu erlangen.

Jährlich am 2. Adventssonntag veranstaltet der Förderkreis den Adventsmarkt „Auf den Stufen von St. Marien.“ Auf dem Platz zwischen Kirche und Gemeindehaus herrscht dann vorweihnachtliches Markttreiben.

Das bislang größte Projekt des Förderkreises war die Sanierung der Kirchenfenster.

Die aus kleinen Glasteilchen mit Bleieinfassung erstellten Fenster senkten sich ab und drohten zu zerbrechen.

Über 10 Jahre lang wurden Spenden, Zuschüsse und Kollekten gesammelt, um das 80.000,- € teure Projekt umzusetzen. Für die vielfältige Unterstützung, die zum Erhalt unserer Kirchenfenster beigetragen hat, sagen wir herzlichen Dank.

Ein auf die Restaurierung alter Kirchenfenster spezialisierter Handwerksbetrieb ersetzte fehlende Teile, fasste sie in Blei ein und überarbeitete die Fenster in Handarbeit. Die Einweihung der 11 Fenster feierte der Förderkreis im Sommer 2015 mit einem Gemeindefest.

Link zum Artikel HNA v. 15.07.2015


Als nächstes Projekt hat sich der Förderkreis der Kirchentreppe angenommen, deren Sandsteinplatten brüchig sind. Ideen für eine komplette Umgestaltung des Eingangsbereiches, um eine Barrierefreiheit zu erreichen, werden derzeit geprüft.

Wer die Arbeit des Förderkreises und den Erhalt der Marienkirche unterstützen möchte, erhält weitere Informationen bei:

pfarramt(dot)badsooden(at)ekkw(dot)de

Telefon: 05652/3249

Spendenkonto:

Evangelische Bank
IBAN: DE53 5206 0410 0000 8003 68
BIC: GENODEF1EK1

 

Besucher Gesamt: 535 [Heute: 2]